Wir werden Gottesdienste feiern, mit aller gebotenen Vorsicht!

Wort des Gemeindeleiters

Liebe Gemeinde!

Der Monatsspruch für den April steht im Kolosserbrief (Kol. 1,15):

Christus ist Bild des unsichtbaren Gottes, der Erstgeborene der ganzen Schöpfung.

Es ist der Beginn eines alten Christus-Hymnus, einer von ganz wenigen Liedtexten, die uns im Neuen Testament überliefert sind. In Jesus Christus sehen wir Gott selbst, er ist das begreifbare Abbild des Höchsten selbst. Wenn wir Jesu Leben bedenken, dann können wir Gott erkennen. Deswegen wird z.B. in der kath. Messe immer auch ein Abschnitt aus einem Evangelium gelesen. 

In diesem alten christlichen Dank- und Bekenntnislied wird Jesus nicht nur als Erster unter den Menschen gesehen (der „neue Adam“), sondern als „Erstgeborener“ der gesamten Schöpfung. Das stellt unsere christliche Ethik in einen größeren Kontext. Wenn wir auf Jesu schauen und ihm nachfolgen, dann geht es also nicht nur darum, wie wir mit unserem Nächsten umgehen, sondern Tierschutz, ökologische Landwirtschaft und Naturschutz sind miteingeschlossen. Wir dürfen also getrost und gemäß der Heiligen Schrift Karfreitag und „Friday for Future“ zusammendenken. Jesus Christus, das Ebenbild des unsichtbaren Gottes, wieder ganz bewusst in den Blick zu nehmen, dazu dient in besondere Weise die Passions- und Osterzeit.

Und dabei spielen natürlich die Andachten und unsere Gottesdienste eine zentrale Rolle.

Wir werden Gottesdienste feiern, mit aller gebotenen Vorsicht!

Damit wir ausreichend Abstand halten können, wird es mehr Termine geben, als gewohnt. Auf Anmeldungen verzichten wir aus organisatorischen Gründen Bitte nutzen Sie auch die zusätzlichen Gottesdienste. Abendmahl werden wir jedoch in Spital nur am Gründonnerstag und in Obervellach nur am Ostersonntag feiern. In Sachsenburg werden die Gottesdienste noch bis Anfang Juli ausgesetzt.

Zusätzlich wird es auch Hilfen und Anregungen für die persönliche Hausandacht geben, wir werden diese rechtzeitig hier auf unserer Internetpräsenz veröffentlichen.

Ich wünsche Ihnen und uns allen eine gesegnete Osterzeit!

Christian Kohl